Momentan bieten wir keine Besichtigungstermine auf unserem Portal an!
Anfragen bitte direkt per E-Mail an: besichtigungmail@energiedienstweb.de 

 

Besichtigung unserer Wasserkraftwerke und der Power-to-Gas-Anlage

Sie wollten schon immer einmal ein Wasserkraftwerk von innen sehen? Begleiten Sie unsere Mitarbeiter bei einer Führung durch unsere Wasserkraftwerke Rheinfelden und Grenzach-Wyhlen und zur dortigen Power-to-Gas-Anlage. Bei einem rund zweistündigen Rundgang erfahren Sie, wie ein Kraftwerk funktioniert. 

Führungen sind unter der Woche möglich. Aus ressourcentechnischen Gründen vergeben wir vorrangig Termine an Bestandskunden, Firmen aus der Region, Schulen mit bestehenden Bildungspartnerschaften, Hochschulen und Kommunen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sie wollen unsere Kraftwerke live erleben?
Dann melden Sie sich einfach zu einer kostenlosen Führung an und besichtigen Sie eines unserer Kraftwerke.

Jetzt anmelden

Melden Sie sich jetzt in nur drei Schritten für eine Besichtigung an

1. Termin oder Kraftwerk auswählen

Wählen Sie einfach das Kraftwerk, das Sie besichtigen wollen, oder alternativ Ihren Wunschtermin für eine Besichtigung aus.

2. Registrieren

Registrieren Sie sich und hinterlegen Sie Ihre Kontaktdaten, um Ihre Besichtigungsanfrage zu versenden.

3. Kraftwerk besichtigen

Wir bearbeiten Ihre Besichtigungsanfrage schnellstmöglich und bestätigen den Termin für Ihre Kraftwerksbesichtigung per E-Mail.

Ansprechpartner

Historische Führungen in Rheinfelden

mit "Emil Rathenau"

Folgen Sie dem Gründer der AEG und der treibenden Kraft beim Bau des alten Kraftwerks Rheinfelden auf seiner Reise durch die Geschichte.

Der "ausgemachte Phantast", wie man ihn seinerzeit nannte, wird Sie höchstpersönlich auf diesem Rundgang begleiten und Ihnen spannende Eindrücke aus der Gründerzeit der Elektrifizierung, sowie vom Bau des alten Kraftwerks vermitteln.  

Die historischen Führungen finden immer von April bis August statt.
Treffpunkt: Ausstellungspavillon "Kraftwerk 1898"

Einen kleinen Vorgeschmack zu dieser Führung der besonderen Art erhalten Sie beim Lesen des Blogbeitrags "Mit Emil Rathenau zurück ins 19. Jahrhundert"

Zum Blogbeitrag