Starke Partnerschaft  

In Blumberg, Bräunlingen und Hüfingen kümmert sich die Energieversorgung Südbaar um die Strom- und Gasversorgung. Das Unternehmen, an dem Energiedienst beteiligt ist, gibt es nun schon seit 35 Jahren. Die 35-jährige Firmengeschichte der Energieversorgung Südbaar (kurz: esb) zeigt: Es lohnt sich, Wert auf saubere Wäsche zu legen. Denn in der Stadt Blumberg gab die Forderung reinlicher Bürger in den 1980er-Jahren den Anstoß, die Wärmeversorgung mit Erdgas zu sichern. Rußpartikel aus dem Kamin der mit Kohle betriebenen Heizzentrale der Lauffenmühle wollten die Menschen dort nicht mehr auf ihrer Wäsche. Deshalb trieb der damalige Bürgermeister Werner Gerber den Plan voran, den Aufbau der Erdgasversorgung zu finanzieren. Mit der Kraftwerk Laufenburg AG – heute die Energiedienst Holding AG – fand er einen starken Partner. 1986 gründeten Stadt und Unternehmen mit jeweils 50 Prozent Anteil am Stammkapital gemeinsam eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung: die esb.

Neuer Meilenstein

30 Jahre später, also im Jahr 2016, erreicht die esb einen neuen Meilenstein: Die Städte Bräunlingen und Hüfingen schließen sich dem Unternehmen als weitere Gesellschafter an – aus der Energieversorgung Südbaar GmbH wird damit die Energieversorgung Südbaar GmbH & Co. KG. Durch den Zusammenschluss hat sich die esb noch stärker aufgestellt und zählt auf der Südbaar zu den wichtigen regionalen Energieversorgern.