Energy Efficiency Award für Abwärmeprojekt

Ausgezeichnet nachhaltig: das Gemeinschaftsprojekt von Energiedienst und Evonik zur Auskopplung von Prozess­wärme in Rheinfelden, um damit 10.000 Wohnungen in einem angrenzenden Quartier mit Wärme und Warmwasser zu versorgen. Das Wärmenetz ist bereits in Betrieb. Die Deutsche Energie-Agentur, kurz dena, verlieh den beiden Partnern im November dafür den Energy Efficiency Award 2021 in der Kategorie „Think Big! Komplexe Energiewendeprojekte“, der erstmals kleine und mittlere Unternehmen berücksichtigte. Zu den Bewertungskriterien gehörten unter anderem eine besonders hohe Energieeinsparung, Klimaschutzrelevanz, Innovation sowie Wirtschaftlichkeit. „Als klimaneutraler Energieversorger nehmen wir mit diesem Projekt erneut eine Pionierrolle ein.“ Wir hoffen, dass es Vorreiter für weitere Wärmeauskopplungen sein wird. Denn das Potenzial für den Klimaschutz ist immens. In Rheinfelden entstehen pro Jahr durch die Nutzung der Prozesswärme bis zu 10.000 Tonnen weniger CO2“, erklärt Jörg Reichert, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Energiedienst.