Energiedienst errichtet Ladesäule in Königsfeld

• Ladesäule mit zwei Ladepunkten in der Nähe des Rathauses
• Energiedienst verfeinert eigenes Ladesäulennetz weiter

Königsfeld, 31. Oktober 2018. Energiedienst treibt die Energiewende im Personenverkehr und der Mobilität weiter voran. Derzeit installiert der Energieversorger 33 weitere Ladesäulen in sechs Landkreisen in Südbaden. Eine der ersten dieser Ladesäulen nahmen Bürgermeister Fritz Link und Edmund Martin, Leiter Kommunalbetreuung bei Energiedienst, nun in Königsfeld in Betrieb.

„Der Ausbau der Ladesäulen-Infrastruktur durch Energiedienst verbessert die Versorgungsmöglichkeiten für Elektromobilität in Königsfeld erheblich. An der neuen, zentral gelegenen Ladesäule in der Waldstraße wird künftig das E-Car der Gemeinde stationiert, so dass eine noch bequemere Inanspruchnahme als bisher an der Säule im Kurpark möglich ist. Wir erhoffen uns dadurch eine höhere Nutzungsquote beim Car-Sharing“, begrüßt Bürgermeister Fritz Link die Investitionsentscheidung von Energiedienst.

„Wir freuen uns, dass wir Königsfeld nun auch in unser Ladesäulennetz aufnehmen konnten“, ergänzt Edmund Martin. „Damit die Elektromobilität ins Rollen kommt, ist ein funktionierendes und dichtes Ladenetz notwendig. Nur dann werden wir die Menschen dazu bringen, sich auf die Elektromobilität einzulassen. Unser Ziel ist, künftig spätestens alle zehn Kilometer eine Ladesäule stehen zu haben. Daran arbeiten wir intensiv und konsequent.“

Die Ladesäule in Königsfeld steht in der Waldstraße in der Nähe des Rathauses. Sie verfügt über zwei Ladepunkte mit einer Leistung von 22 KW und ist roamingfähig. Das heißt, auch Ladenetzkunden anderer Betreiber können sie mit ihren Zugangskarten nutzen. Aber auch spontane Nutzer können sich via QR Code den Zugang freischalten.

Die 33 neuen Ladesäulen sind Teil eines Förderprogramms des Bundes beziehungsweise des Landes Baden-Württemberg. Energiedienst errichtet sie im südbadischen Versorgungsgebiet: zehn im Landkreis Lörrach, sechs im Landkreis Waldshut, sieben im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, acht im Schwarzwald-Baar-Kreis sowie jeweils eine in den Landkreisen Konstanz und Tuttlingen.

Bild: Die neue Ladesäule in Königsfeld in der Waldstraße mit einer Leistung von 22 KW nahmen Bürgermeister Fritz Link (links), Edmund Martin, Leiter Kommunalbetreuung bei Energiedienst, und Helwig Totzek vom Bauamt Königsfeld nun in Betrieb.

Presseinfo als PDF 

Unternehmensinformation
Die Energiedienst-Gruppe ist eine regional und ökologisch ausgerichtete deutsch-schweizerische Aktiengesellschaft. Das Energieunternehmen erzeugt Ökostrom aus Wasserkraft und vertreibt Strom sowie Gas. Eigene Netzgesellschaften versorgen die Kunden mit Strom. Zudem wächst Energiedienst in neuen Geschäftsfeldern, die die dezentrale erneuerbare und digitale Energiewelt der Zukunft ermöglichen. Für die Energiewende ihrer Kunden bietet die Unternehmensgruppe intelligent vernetzte Produkte und Dienstleistungen, darunter Photovoltaik-Anlagen, Wärmepumpen, Stromspeichersysteme und Elektromobilität nebst E-CarSharing. Die Energiedienst-Gruppe beliefert über 270.000 Kunden mit Strom. Sie beschäftigt knapp 1.000 Mitarbeitende, davon etwa 50 Auszubildende. Zur Gruppe gehören die Energiedienst Holding AG, die Energiedienst AG, die ED Netze GmbH, die Messerschmid Energiesysteme GmbH, die EnAlpin AG im Wallis sowie die Tritec AG und die winsun AG. Die Energiedienst Holding AG ist eine Beteiligungsgesellschaft der EnBW Energie Baden-Württemberg AG in Karlsruhe.

Mehr Infos unter: www.energiedienst.de/presse

Folgen Sie uns auch auf Twitter www.twitter.com/energiedienst