Mehrwertsteuer sinkt, auch bei NaturEnergie 

Energiedienst gibt die Senkung der Mehrwertsteuer an seine Kunden weiter: Kommunen, die NaturEnergie Strom oder Gas beziehen, zahlen im Zeitraum von 1. Juli bis 31. Dezember 2020 nur 16 statt 19 Prozent Mehrwertsteuer auf den Grund- und Verbrauchspreis. Die Berechnung des verringerten Mehrwertsteuersatzes wird automatisch auf der nächsten Jahresrechnung für die zweite Jahreshälfte ausgewiesen. Die Verbrauchswerte werden zu den Stichtagen geschätzt. Zu viel gezahlte Beträge werden erstattet.

Beim Wasser sinkt die Mehrwertsteuer von sieben auf fünf Prozent. Dies wird in der Abrechnung berücksichtigt, die Energiedienst für einige Gemeinden erstellt. Die Senkung der Mehrwertsteuer ist Teil des Konjunktur- und Zukunftspakets der Bundesregierung. Es umfasst 130 Milliarden Euro. Das Ziel: Arbeitsplätze sichern und die Wirtschaft nach den Einbußen durch die Corona-Pandemie wieder zum Laufen bringen.