Nachhaltiger Standort 

Das Großprojekt kommt voran: Inzwischen hat ED Netze den Bauantrag für den neuen Standort auf dem 15.000 Quadratmeter großen Areal in Donaueschingen eingereicht. Das Investitionsvolumen: 18 Millionen Euro. Im Sommer soll der Spatenstich für das Projekt erfolgen, mit der Fertigstellung ist 2023 zu rechnen.

Die Planung sieht vor, den ursprünglich vorgesehenen KfW-55-Standard auf KfW 40 zu verbessern. Gegenüber dem vorgeschriebenen Standard des Gebäudeenergiegesetzes wird im Bereich Wärmeschutz eine Verbesserung um fast 50 Prozent erreicht, die CO2-Emissionen sinken sogar um über 60 Prozent. In seiner Gesamtheit einschließlich der sogenannten grauen Energie und E-Mobilität ist das mit dem Architekturbüro Limberger geplante Projekt sogar klimapositiv.

 

Mehr Infos auf der Projektseite der ED Netze GmbH