zurück

Engagement für einen spannenden Unterricht

Wissenswertes rund um das Thema Energie

Wir engagieren uns seit vielen Jahren für die Schulen in der Region. Ein breites Spektrum an Aktivitäten soll Lehrkräften und Schülern Wissenswertes und Spannendes rund um das Thema Energie näher bringen.

Für Schulen in unserem Heimatmarkt bieten wir Informationen zu Energiethemen, wie zum Beispiel Wasserkraft, Windkraft, Solarenergie oder Stromerzeugung an, die für ein Referat, eine Schularbeit oder zur Unterrichtsvorbereitung eingesetzt werden können. Kontaktieren Sie uns - wir unterstützen Sie gerne!

Energie für Ideen

Schulprogramm "Energie für Ideen"

Ihr wollt die spannende Welt der Naturwissenschaften erforschen und entdecken und dabei am besten noch Theorie und Praxis verbinden?

Ihr plant im Unterricht oder in einer Arbeitsgruppe ein naturwissenschaftliches Projekt, aber Euch fehlt das Geld für notwendige Arbeitsgeräte und Materialien?

Bewerbt Euch bei Energiedienst für eine Projektförderung.

Mehr erfahren


Unterrichtsmaterialien

Schulen in unserem Heimatmarkt stellen wir kostenlos Informationsmaterial rund um die Themen erneuerbare Energien und Strom zur Verfügung.

Sie können für ein Referat, eine Schularbeit oder zur Unterrichtsvorbereitung eingesetzt werden. Verschiedene Unterrichtsmaterialien von Energiedienst informieren ausführlich über das Thema Wasserkraft. 

Geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein. Wenn diese in unserem Heimatmarkt liegt, kommen Sie auf das Bestellformular.




 

Mit unserem kunterbunten Stundenplan behaltet Ihr den Überblick.

Gegenseitiges Verständnis schaffen

Mit den Bildungspartnerschaften soll eine intensivere Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Schulen in der Region gefördert werden, um das gegenseitige Verständnis zwischen Wirtschaft und Schulen zu intensivieren.

Schüler bekommen durch die Kooperation die Möglichkeit an Praktikumsnachmittagen und Besichtigungen von Wasserkraftwerken teilzunehmen. Sie bekommen Informationen zu den angebotenen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten sowie praktische Bewerbungstipps. 

Unsere Partnerschaften:

  • Gertrud-Luckner-Realschule in Rheinfelden
  • Schillerschule in Rheinfelden
  • Freie Evangelische Schule in Lörrach
  • Rudolf-Eberle-Schule in Bad Säckingen
  • Eichendorffschule in Donaueschingen

In regelmäßigen Abständen werden bei Energiedienst die alten PCs und Monitore gegen neue Modelle ausgetauscht.

Diese Geräte sind meist noch in einem einwandfreien technischen Zustand.

An vielen Schulen ist die Ausstattung mit IT-Material jedoch nicht ausreichend.

Deshalb können sich Schulen aus unserem Heimatmarkt gerne melden, wenn sie Interesse an den ausgedienten Geräten haben. Wir prüfen die Bestände und geben die PCs und Monitore gerne weiter.

Die Systembetreuer an den Schulen müssen sie dann nur noch mit Software versehen und betriebsbereit machen. Interesse?

Dann melden Sie sich bitte bei Monika Kiefer, Tel.: +49 7623 92-2650 oder per E-Mail: monika.kiefermail@energiedienstweb.de

Zusammen mit der Hector-Kinderakademie bieten wir Veranstaltungen für Grundschulkinder (Klassenstufe 3 – 4) an.

In der Ausbildungswerkstatt in Rheinfelden und auch im Wasserkraftwerk Rheinfelden finden Workshops zu folgenden Themen statt:

  • „Save the world“ in Kooperation mit Energiesparfirma ESF AG der Gertrud-Luckner-Realschule
  • Energie aus Sonnenlicht
  • Solarbootrennen
  • Strom aus Wasserkraft live erleben

Mehr Infos: http://www.hk-efringen-kirchen.de/

„Grünes Klassenzimmer“

Das Trinationale Umweltzentrum (TRUZ) in Weil am Rhein bietet im Rahmen des „Grünen Klassenzimmer“ verschiedene Naturkurse für Schulen an.

Wir sind Kooperationspartner für die Grundschulprojekte „Von der Kraft des Wassers" und „Versuch es mal mit Wasser“.

"Von der Kraft des Wassers"

Ziel dieses Kurses für Klassenstufe 3 – 4 ist, dass die Kinder die Wasserkraft als eine wichtige erneuerbare und umweltfreundliche Energieform erleben, die Funktionsweisen von Wasserkraftanlagen anhand eigener Modelle verstehen und verschiedene Nutzungsformen der Wasserenergie von früher zu heute kennenlernen.

"Versuch es mal mit Wasser"

Auf die Kinder der Klassenstufe 2 - 4 warten 17 Wasserversuche, die von ihnen in Kleingruppen durchgeführt werden.

Dabei erleben sie sinnliche Wasserspiele und naturwissenschaftliche Experimente, bei denen sie verschiedene physikalische und chemische Eigenschaften des Wassers, wie Lösungsverhalten, Oberflächenspannung, Lichtbrechung, Wasser- und Luftdruck kennen lernen.

Mehr Infos: http://www.truz.org

Naturwissenschaften experimentierend entdecken

Im Rahmen unseres Engagements  unterstützen wir auch die Labortage des „Schülerlabor Mittleres Wiesental".

Unter dem Dach des Dorfstüblis Maulburg können Grundschüler aus der Umgebung über den normalen Schulunterricht hinaus experimentieren. Das Schülerlabor bietet in drei Räumen genügend Platz, um einen Labortag mit einer Schulklasse zu gestalten.

Den Schülern stehen von klassischen Glasgeräten, über Stativmaterial und Grundchemikalien bis hin zu Schülermikroskopen alles zur Verfügung, was zum Experimentieren benötigt wird.

Ein Team aus drei erfahrenen Chemikerinnen bietet fachkundige Betreuung und Anleitung und gewährleistet somit die Sicherheit der Schüler.

Die Themen werden dem Lehrplan entnommen. Wünsche können aber von den Lehrkräften geäußert werden.

Die Klassen werden je nach Größe in zwei bis drei Gruppen aufgeteilt und durchlaufen drei Module für je 50 Minuten. Auch eine Vesperpause ist eingeplant.

Am Ende des Versuchstages hat jedes Kind jeden Versuch gemacht.

Die Module sind

  • Mikroskopie
  • Schwimmen und Sinken
  • Was löst sich?
  • Trägheit
  • Lebensmittel
  • Feuer
  • Farben
  • Wasser
  • Luft

Interesse an einem Schüler-Labortag?

Wenn Sie an einem Labortag mit einer Grundschulklasse interessiert sind oder Fragen hierzu haben, können Sie sich gerne an Frau Dr. Angelika Dölle-Wichmann, Leiterin des Schülerlabors, wenden. E-Mail: doelle_wichmannmail@t-onlineweb.de

Das Schülerlabor ist immer freitags von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Mit Energiesparen Gewinn machen
Schüler gründen ESF AG Energiesparfirma

Wir unterstützen Lehrer und Schüler der 8. Klasse der Gertrud-Luckner-Realschule in Rheinfelden bei der Gründung der Schülerfirma ESF AG Energiesparfirma.

Die Schülerfirma funktioniert wie eine richtige Aktiengesellschaft. Ein Schüler wird als Geschäftsführer eingesetzt und versucht Gewinn zu erwirtschaften. Schüler der Realschule werden zu „Energielotsen“ ausgebildet.

Diese Energielotsen vermitteln Grundschülern Wissen über Energiesparen. Bei jedem Besuch einer Grundschule erhalten die Energielotsen von Energiedienst einen Lohn. Die Hälfte bekommt der Schüler, die andere Hälfte die Firma.

Zunächst ist geplant, dass alle Grundschulen in Rheinfelden einmal pro Jahr besucht werden. Zusätzlich können Energiesparboxen an Eltern oder Schüler vermietet oder verkauft werden. So haben die Schüler eine weitere Möglichkeit Geld zu verdienen.


Schülerzeitungen

Gebt ihr an Eurer Schule eine Schülerzeitung heraus und benötigt ihr Inserate zur Finanzierung? Wir unterstützen Schülerzeitungen, die an Haupt-, Werkreal- und Realschulen sowie Gymnasien in unserem Heimatmarkt herausgegeben werden.

Wie kommt Ihr zu einem Inserat?

Sendet uns eine kurze formlose Anfrage – auch gerne per E-Mail an monika.kiefermail@energiedienstweb.de – mit folgenden Angaben:

  • Name der Schule mit Adresse und Nennung der Redaktion bzw. Schülerverantwortlichen
  • Angaben zur Schülerzeitung wie Auflagenhöhe und Erscheinungstermin
  • Angaben zur möglichen Inserateschaltung wie Inserategröße, -farbe und -kosten

Wir laden Euch ein!

Besichtigt unsere Wasserkraftwerke in Laufenburg, Rheinfelden und Wyhlen.

Ihr solltet mindestens 12 Jahre alt und zwischen 12 und 50 Schüler sein. I

m Wasserkraftwerk Rheinfelden können Grundschulklassen ab der 3. Klasse (Mindestalter 8 Jahre) eine Führung buchen.

Anmelden



Pionier in Sachen Ökologie

Auf der Ökologieseite informieren wir Sie über das ökologische Engagement von Energiedienst.

Gehen Sie auf virtuelle Entdeckungsreise und erfahren Sie, wie Fische unsere Wasserkraftwerke problemlos passieren und Energiedienst Ökostrom im Einklang mit der Natur produziert. 

Zur Ökologieseite


Ansprechpartner

Monika Kiefer

monika.kiefer@energiedienst.de