Energieausweis für Wohngebäude

„Energiefresser“ oder „sparsames Haus“?

Als Eigentümer von Wohnhäusern oder Wohnungen müssen Sie seit dem 1. Januar 2009 bei Verkauf oder Neuvermietung einen Energieausweis auf Anfrage vorlegen.

Er ermöglicht eine rasche Orientierung und eine Einordnung des Gebäudes ohne technische Kenntnisse. Somit bietet der Energieausweis eine schnelle Entscheidungshilfe für Käufer oder Mieter. Vermietern und Eigentümern ermöglicht er mit der Energieeffizienz ihres Gebäudes zu werben.

Verbrauchsorientierter Energieausweis für

  • Wohngebäude mit bis zu vier Wohnungen mit Bauantrag vor dem 1. November 1977, wenn nach der Wärmeschutz-
    verordnung 1977 modernisiert wurde.
  • Wohngebäude mit bis zu vier Wohnungen mit Bauantrag nach dem 1. November 1977.
  • Wohngebäude mit mehr als vier Wohnungen.

Bedarfsorientierter Energieausweis für

  • Wohngebäude mit beliebiger Anzahl von Wohnungen und beliebigen Alters.
  • Wohn-Neubauten
Auch für Neubauten oder bei wesentlichen Erweiterungen sowie Modernisierungen benötigen Sie als Hausbesitzer einen Energieausweis. Ausnahmen bestehen, wenn das Wohnhaus selbst genutzt wird oder unter Denkmalschutz steht.

Unsere Partner sind qualifizierte Energieberater.

Der Energieausweis ist ab dem Datum der Ausstellung 10 Jahre gültig und entspricht den gesetzlichen Vorgaben der Energieeinsparverordnung.

Energieeinsparverordnung EnEV_29.04.2009 (PDF | 111 KB)